Riehl Kids - Offene Ganztagsschule an der Garthestraße

Demokratie herrscht bei den Riehl Kids auch am Mittagstisch. So wurde vor einigen Jahren ein Mensarat ins Leben gerufen, der aus jeweils zwei gewählten Vertreter/innen einer Klasse besteht. Diese gewählten Schülervertreter/innen treffen sich in regelmäßigen Abständen unter der Leitung von Manuela Gratz, OGS-Leitung.


Ziel dieses Gremiums ist es - aus Kindersicht - über Verbesserungen im Rahmen des Mensa- Alltags zu diskutieren und mehr noch, diese Vorschläge umzusetzen. Vornehmlich geht es dabei um Themen wie Auswahl des Essens, Tischmanieren, Lautstärke, Größe der Portionen und vieles andere mehr. Den Kindern soll hier die Chance gegeben, demokratisch ihre Rechte über ihre/n Schülervertreter/in einzufordern und dafür bietet der Mensarat ein ideales Plenum.


Schließlich sollen sich alle Kinder gleichermaßen in der Mensa - am Essenstisch - wohl fühlen, dass fängt beim kultivierten Essen in der Gemeinschaft an und geht bis hin zu der Auswahl des Essens. Und so werden auch hier - beim schwierigen Thema Geschmacksvorlieben (Speisekarte) — die Kinder beteiligt und in die Verantwortung genommen. Ab der dritten Klasse dürfen sie abwechselnd das Essen für etwa drei Wochen aussuchen. Und auch hier spüren sie, dass es gar nicht so einfach ist, es allen recht zu machen ;-)!